Über Sexualität sprechen „wie über Brokkoli“

So begann mit einem Augenzwinkern unser Februar-Elterncafé. Unser Referent Daniel Kiesow lud uns ein, den Blick auf die kindliche Sexualität zu werfen. Als Sexualpädagoge weiß er, dies ist ein Thema, das alle betrifft. Und alle sind sich auch dessen bewusst. Trotzdem regiert die Unsicherheit – auch bei uns. An Beispielen zeigte er, welche Fragen Kinder in einer 4. Klasse haben können.

Manche Frage ließ uns Schmunzeln. Andere irritierten. Und, oh Schreck, wir lernten auch dazu… Fazit aller Überlegungen: Fragen sachlich beantworten. Und wenn uns eine Frage zu weit geht, das auch sagen. Aber die Kinder möglichst nicht mit ihrer Neugier allein lassen. Immer einen Ansprechpartner benennen. Denn wenn die Kinder erst „Dr. Google“ fragen, dann gehen die Probleme richtig los.