Elterncafè vom 11.Mai 2021

Auch wenn die Sonne lacht…

Immer noch „Corona". Also wieder ein Elterncafé online.

Endlich schönes Wetter nach diesem kalten Frühling. Trotzdem und endlich wieder Elterncafé.

Und ein spannendes Thema: Achtsamkeit. Dass wir an dem Treffen teilnehmen, ist schon ein Zeichen von Selbstachtsamkeit… Referentin Anne Hackenberger zeigt als erstes, welchen Gehirnregionen wir es zu verdanken haben, dass wir manchmal zu „Dinosauriern" werden. Jede Mama, jeder Papa lächelt still in sich hinein, denkt an die letzte Situation dieser Art. Bedauerlicherweise werden die Kinder zu Mini-Dinos. Und schon sind wir in Jurassic World. Gerade und seit einem Jahr ist es nicht möglich, genau diesen Situationen aus dem Weg zu gehen… Jeder erzählt von seinen Erlebnissen.

Was hat das aber mit Achtsamkeit zu tun? Wie komme ich aus Dino-Land zurück ins Leben? Ok, erstmal raus aus der Situation. Und dann? Gestehen wir uns zu, dass wir nicht immer die Ruhe in Person sein können! Und schon werden wir ruhiger… Wir müssen nicht perfekt sein. Kinder brauchen keine perfekten Eltern, sondern authentische. So lernen die Kleinen das Leben. Und nur so sehen und erkennen wir Großen die kleinen Momente, die uns Verschnaufen lassen. Die Tasse Kaffee, ein Blick aus dem Fenster… Kurz die Gedanken schweifen lassen. Denn eins müssen wir zur Zeit akzeptieren: Die nächste große Pause dauert wohl noch.

Aber das nächste Treffen sollte nicht lange dauern. Denn der kurze Austausch, das gemeinsame „Leid" besprechen, geben Kraft für die nächste Zeit. Und bis dahin scheint hoffentlich öfter die Sonne. Denn auch das hilft schon.

Foto: © A. Menasra